Flughafen Tegel
06 Jan 2018

Geringe Investitionen in TXL beschlossen

Dass der Flughafen Tegel sich nicht gerade in einem Vorzeige-Zustand befindet, sollte allgemein bekannt sein. Nun wurden geringe Investitionen in den Flughafen beschlossen, um ihn am Laufen zu halten.
Immer wieder waren notwendige Investitionen in den in die Jahre gekommenen Flughafen Tegel (TXL) im Gespräch. Damals war es nicht geplant, den Flughafen Tegel so lange zu betreiben, sondern mit Eröffnung des BER zu schließen. Aufgrund der andauernden Probleme und daraus resultierenden Verzögerungen beim Flughafen Berlin Brandenburg (BER), geht TXL jedoch in die Verlängerung. Im März letzten Jahres haben wir eine kleine Zeitaufnahme veröffentlicht: https://meintegel.com/flughafen-tegel-der-aktuelle-stand/

Der Flughafen hat mittlerweile einen Zustand erreicht, in dem – zumindest einige – Investitionen unausweichlich sind. Doch über die letztendliche Höhe dieser Investitionen herrscht breite Uneinigkeit – und die Schätzungen könnten gar nicht weiter auseinander gehen.

Kürzlich hat sich der Berliner Senat zu den kommenden Investitionsplänen geäußert. Demnach sollen rund 10,3 Millionen Euro in die Hand genommen werden – 5,4 Millionen Euro für anstehende Regelinstandhaltungen sowie weitere 4,9 Millionen Euro für die Betriebssicherung. Unter anderem sollen Aufzüge repariert, Sicherheits- und Videotechnik erneuert sowie Rollwege ausgebessert werden. Ob ein reibungsloser Weiterbetrieb des Flughafen Tegel damit bis 2020 möglich ist, wird sich wohl noch zeigen müssen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.