Flughafen TXL Anzeigetafel Verspätungen
03 Aug 2017

Tegel führt Flughafen Ranking an – doch erfreulich ist dies nicht

In der Welt der Flughäfen gibt es zahlreiche Rankings, welche die Flughäfen entsprechend geeigneter Kriterien gegenüberstellen. Ein kürzlich veröffentlichtes Ranking des Fluggasthelfer-Portals „AirHelp“ wird von Tegel (TXL) angeführt.

Erst im März haben wir über das weltweite Flughafenranking von eDreams zur Bewertung der allgemeinen Qualität sowie der örtlichen Rahmenbedingungen berichtet. Hierbei reihten sich unsere beiden Hauptstadtflughäfen Tegel und Schönefeld in den hintersten Plätzen ein.

Bei dem neusten Ranking geht es um die Bewertung der Pünktlichkeitsquoten großer deutscher Flughäfen – und auch hier sind Tegel und Schönefeld vorne mit dabei. Denn es hat sich herausgestellt: unser Hauptstadtflughafen ist der mit Abstand unpünktlichste Airport. Unterm Strich startet gut jeder vierte Flug nicht nach Plan. Ebenfalls durch das Ranking betrachtet sind Flugausfälle, auch hier ist Tegel Spitzenreiter – dicht gefolgt von Schönefeld auf Platz 2.

Die Zahlen im Detail

Von den insgesamt knapp 44.000 Flüge verzeichneten Flügen im ersten Halbjahr starteten 26,89% nicht nach Plan. Rechnerisch summieren sich die täglichen Verspätungen auf durchschnittlich 3.612 Minuten – also knapp mehr als 60 Stunden pro Tag.

Das Podium des Rankings wird durch die Großstadtflughäfen Frankfurt (22%) sowie München (21%) vervollständigt. Branchenprimus ist übrigens der Flugplatz Hannover-Langenhagen, von dem fast 90 Prozent aller Flüge nach Plan abhoben.

Doch die Wert sind differenziert zu betrachten. So haben das kürzliche Unwetter mit riesigen Wassermengen sowie die Abfertigungsprobleme bei AirBerlin höchstwahrscheinlich einen starken Einfluss auf diese negativen Ergebnisse gehabt. Dies betont auch Adrian Kreller, deutscher Country Manager von Air Help

 „Natürlich ist es auffällig, dass die größten Flughäfen des Landes besonders viel mit verspäteten und ausgefallenen Flügen zu kämpfen hatten. Diese Probleme im Flugbetrieb können aber bereits durch vorherige Flüge oder unvorhersehbare Ursachen wie Unwetter entstanden sein“.

Und auch die Flughafengesellschaft stellt sich am Dienstag nach Veröffentlichung der Ergebnisse hinter ihr Personal. „Unsere Tegeler Mitarbeiter machen unter erschwerten Bedingungen und täglichen Herausforderungen einen prima Job“, sagte ihr Sprecher Lars Wagner.

Definitionssache

Definition: In der internationalen Luftfahrt spricht man bei einer Verspätung von über 15 Minuten von einem „unpünktlichen“ Flug. Eine Viertelstunde kann man schnell wieder reinholen, wenn man eine Maschine im Knotensystem am nächsten Airport schnell dreht, sagen Experten. Es habe keinen Sinn, Flüge enger zu takten, wenn die Maschinen vorhersehbar Zeit in einer Take-off-Warteschlange verbringen. „Mit 15 Minuten hat man alles gut im Griff.“

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.